Modul 1: Wie sag ich es dem Hund?

 

 

Wir befassen uns mit den verschiedenen Möglichkeit und Techniken, die uns helfen, dem Hund Inhalte zu vermitteln. Mit einer gut gefüllten Werkzeugkiste kann jeder Trick und jede Übung zielgerichtet und strukturiert aufgebaut werden

 

  • Erläutern und Diskutieren der Möglichkeiten und Grenzen unterschiedlicher Trainingsmethoden (Targeting, Shaping, Capturing, Luring)
  • Weiterführende Prinzipien und Trainingstechniken
  • Rituale und weitere Hilfsideen für größtmöglichen Trainingserfolg
  • Belohnungsarten
  • Effektiver Einsatz von unterschiedlichen Belohnungen und Belohnungsübergaben (Reinforcement History, Latency, Ausführungsgeschwindigkeit externe Belohnungen, ...)
  • No-Gos im Training
  • Trouble-Shooting - Tipps und Tricks für das Training mit schwierigen Hunden

 

Als Vorbereitung auf das Praxismodul findet vorgängig noch ein Webinar zu diesem Thema statt, in welchem die Inhalte vorbereitet und erklärt werden. Ziel ist, die theoretischen Grundlagen vorgängig schon zu erarbeiten, damit am Praxismodul intensiv die Anwendung der verschiedenen Techniken geübt werden kann.

 

 

 

 

 

 

 

Modul 4: Fortgeschrittene Tricks

 

 

Das zweite Trickmodul basiert auf die Inhalte der DVD’s „Der Trick mit dem Klick 2 & 3“. Ziel des Moduls ist, dass die TeilnehmerInnen mehrere Aufbaumöglichkeiten für die verschiedenen Tricks kennen lernen und diese dann auch für das jeweilige Mensch-Hund-Team aussuchen und anleiten können.

 

  • Aufbau neuer Targets (Körpertargets, Sichttargets, etc.)
  • Weiterführende Tricks mit verschiedenen Targets
  • Komplexere Tricks und Trickkombinationen
  • Merging
  • Weiterführende Tricks erarbeitet aus den Apportier-Fähigkeiten
  • Abbau von Hilfen
  • Besprechen von Problemlösungen bei den einzelnen Tricks
  • Tricks generalisieren
  • Tricks auf Distanz
  • Trouble-Shooting – Problemlösungen bei einzelnen Tricks

 

Im Anschluss an das Trickmodul findet dann eine Live-Video-Meeting statt, in welchem Problemlösungen, Fragen und weiterführende Ideen besprochen und diskutiert werden.

 

 

Modulbeschreibungen

Trick-Trainer-Ausbildung

 

Modul 2: Basis Tricks

 

 

Das erste Trickmodul baut auf die Inhalte der DVD „Der Trick mit dem Klick 1“ auf. Ziel des Moduls ist, dass die TeilnehmerInnen mehrere Aufbaumöglichkeiten für die verschiedenen Tricks kennen lernen und diese dann auch für das jeweilige Mensch-Hund-Team aussuchen und anleiten können.

 

  • Aufbau, Festigung & Einsatz von verschiedenen Targets
  • Aufbau diverser Tricks durch Targettraining
  • Aufbau von Tricks ohne Targets
  • Apportierten – Grundaufbau
  • Aufbau diverser Tricks mit Apportieren
  • Diskussion unterschiedlicher Aufbaumöglichkeiten
  • Trouble-Shooting – Problemlösungen bei einzelnen Tricks

 

Im Anschluss an das Trickmodul findet dann eine Live-Video-Meeting statt, in welchem Problemlösungen, Fragen und weiterführende Ideen besprochen und diskutiert werden.

 

Modul 5:  Wie sag ich es dem Menschen?

 

 

Es gibt viele Hilfsmittel und Techniken, die das Unterrichten vereinfachen und zwar für LehrerInnen wie SchülerInnen. Die Herausforderung als Lehrperson besteht darin, für jede Lernsituation genau die passende Lösung parat zu haben.

Daher schauen an diesem Modul folgende Themen genauer an:

 

  • Gruppenorganisation (Optionen, Vor- und Nachteile, etc.)
  • Möglichkeiten & Optionen zur Inhaltsvermittlung
  • Unterrichts-Struktur & Unterrichts-Techniken
  • Lernhilfen für verschiedene Lerntypen
  • Umgang mit Kunden (Feedback geben & gewaltfreie Kommunikation)
  • Der Trick-Trainer-Kodex
  • Trouble-Shooting - Umgang mit „schwierigen“ Kunden

 

Als Vorbereitung auf das Praxismodul findet vorgängig noch ein Webinar zu diesem Thema statt, in welchem die Inhalte vorbereitet und erklärt werden. Ziel ist, die theoretischen Grundlagen vorgängig schon zu erarbeiten, damit am Praxismodul intensiv die Anwendung der verschiedenen Techniken geübt werden kann.

Modul 3: Gesundheit und Tricktraining

 

 

 

 

Tricktraining kann eine sehr sinnvolle Auslastung für Hunde allen Alters sein und kann auch für den Muskelaufbau genutzt werden. Aber gleichzeitig birgt Tricktraining auch Gefahren, wenn es unsachgemäß trainiert und angewandt wird. Als TrainerIn sollte man daher sowohl über die Vorteile als auch über die möglichen Probleme informiert sein.

 

  • Anatomie
  • Krankheitsbilder & Handicaps und deren Auswirkungen
  • Gangbildanalyse
  • Belastungen diverser Tricks / Trickgruppen auf die Körperareale
  • Junghunde-Aufbau
  • Senioren-Tricks
  • Gesunder Aufbau der einzelnen Tricks
  • Basis-Fitness-Training mittels Tricktraining
  • Warm-Up und Cool-Down für Tricktraining / für andere Sportbereiche

 

Als Vorbereitung auf das Praxismodul findet vorgängig noch ein Webinar zu diesem Thema statt, in welchem die Inhalte vorbereitet und erklärt werden. Ziel ist, die theoretischen Grundlagen vorgängig schon zu erarbeiten, damit am Praxismodul intensiv die Anwendung der verschiedenen Techniken geübt werden kann.